Willkommen zur Barf - Beratung. Hier erhalten Sie Hilfe zum Barfen.

Übergewicht

In Deutschland sind jeder zweite Hund und jede dritte Katze zu dick. Das führt oftmals zu gravierenden Erkrankungen und verkürzt die Lebenserwartung.

Verhelfen Sie Ihrem Tier mit einer gesunden Diät und einem Bewegungs-programm zurück zum Idealgewicht.

 

 

 

 

 

Diabetes

Während Hunde meist am Typ I erkranken, sind Katzen häufig vom Typ II betroffen. Gerade bei Diabetes ist die Ernährung von immenser Bedeutung. Beugen Sie mit einer artgerechten Roh-fütterung einer Erkrankung vor oder unterstützen Sie Ihr krankes Tier.

 

Arthrose

Eine Umstellung auf Rohfutter wird meist sofortige Besserung bringen. Die naturbelassene Nahrung versorgt das Gelenk optimal mit Nährstoffen. Kräuter und natürliche Nahrungs-ergänzungsmittel 

wirken Entzündungen entgegen und lindern Schmerzen.

 

 

 

 

 

Verdauung

Leidet Ihr Tier unter Durchfall,

Verstopfung oder Blähungen sollten Sie seine Ernährung überdenken! Eine auf Frischfleisch basierende Nahrung bringt schnelle Linderung bei

Analdrüsen-verstopfungen oder        

- entzündungen.

 

 

Allergien

Frische,unbelastete Nahrung hilft, Symptome zu mildern. Mit einer Ausschlussdiät können wir Allergene erkennen und meiden. Zur Prävention von Futtermittelallergien müssen Welpen eine orale Toleranz entwickeln und sollten deshalb nicht mit Fertigfutter aufgezogen werden.

Schön, dass Sie den Weg zu mir gefunden haben!

 

Als zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen biete ich professionelle Barf - Beratung und Hilfe bei der Fütterung Ihres Tieres.

Ich erstelle Ihnen individuelle Futterpläne  für Ihr adultes Tier oder fortlaufende Pläne für die Welpen-/Kittenaufzucht. Gerne berate ich Sie zur optimalen Fütterung während der Trächtigkeit und Laktation.  

 

Viele Hunde und Katzen leiden heute unter Futtermittelunverträglichkeiten oder sogar Allergien. Hier sollte als erste Maßnahme durch eine Ausschlussdiät ermittelt werden, welche Futterbestandteile das Tier tatsächlich nicht verträgt.

Anschließend muss das Futter so zusammengestellt werden, dass der Hund oder die Katze einerseits genug Energie und Nähr- und Vitalstoffe erhält, andererseits aber auch keine Allergene mehr aufnimmt. Die korrekte Durchführung der Ausschlussdiät ist hierbei von größter Bedeutung. Ich berate Sie dabei gerne.


 

Leidet ihr Tier an akuten oder chronischen Erkrankungen, muss die Nahrung angepasst und gegebenenfalls durch Kräuter oder natürliche Nahrungszusätze ergänzt werden. Hierbei unterstütze ich Sie fachkundig bei einer Vielzahl von Erkrankungen. Das Barfen ist sowohl für chronisch als auch akut kranke Hunde und Katzen eines der wirkungsvollsten Methoden, um deren Zustand erheblich und dauerhaft zu verbessern.
 

 

Darüber hinaus können Sie sich bei mir umfassend zum Thema Entgiftung und Darmaufbau informieren.

 

Sie erhalten von mir Anleitungen zum effektiven Entwurmen mit Kräutern sowie zur giftfreien Parasitenabwehr.

 

Bitte schauen Sie sich in aller Ruhe auf meinen Seiten um.

 

 

Herzlichst, Ihre Susanne Hunger